Schrift
Breite
Kontrast
Standard

PALLIATIV DAHEIM / SAPV

Als erkrankter Mensch mit einer weit fortgeschrittenen, unheilbaren Erkrankung wünschen Sie sich, die verbleibenden Tage und Wochen daheim gemeinsam mit Ihren Angehörigen zu verbringen. Doch nicht immer gelingt dies ohne belastende Beschwerden, wie Schmerzen, Übelkeit, Ängste, Atemnot oder andere Symptome.

Das Team von Palliativ daheim (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung - SAPV) Horizont hilft Ihnen dabei, diese und weitere Beschwerden zu lindern und unter Achtung Ihrer Würde und Selbstbestimmung die bestmögliche Lebensqualität zu erfahren.

SCHMERZEN UND BELASTENDE SYMPTOME LINDERN

Speziell geschulte Pflegefachkräfte und Palliativmediziner beraten und begleiten Sie und Ihre Angehörigen daheim oder in einer stationären Pflegeeinrichtung.
Zu unseren weiteren Aufgaben gehört auch die psychosoziale Unterstützung und die spirituelle Begleitung bis zum Tod. Wir arbeiten ergänzend zu Ihrem Hausarzt, zum ambulanten Pflegedienst oder Hospizdienst und stehen in engem Austausch mit allen Beteiligten.

In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten der Versorgung durch das Team von Palliativ daheim. Privatversicherte klären die Kostenübernahme der SAPV-Leistung mit ihrer Kasse ab.

Kontakt

Iris Eggensberger

Leitung Palliativ daheim

Mail: i.eggensberger@hospiz-horizont.info
Tel: 07731 969 70 -750

WIR LASSEN AUCH DIE ANGEHÖRIGEN NICHT ALLEIN

Die Palliativpflege gibt den Angehörigen die Sicherheit, in den letzten Wochen und Monaten alles Menschenmögliche für den Sterbenden getan zu haben, um diesen letzten Weg so gut es geht zu erleichtern. Das ist Kraftakt für die Angehörigen, den sie meist erst nach dem Tod des Patienten in seinem ganzen Umfang wahrnehmen. Genau hier greift die Palliativpflege im Speziellen ein.
Sie betreut den Patienten genauso wie die Angehörigen.

Wir stehen Ihnen unterstützende mit Gesprächen zur Seite, erklären die Krankheit und die weitere Vorgehensweise der Behandlung und lassen uns auf Ihre Wünsche und die des Patienten ein.
Denn eines ist uns neben dem Wohl des Sterbenden mindestens genauso wichtig: dass die pflegenden Angehörigen das gute Gefühl haben dürfen, in dieser Zeit das Beste für den geliebten Menschen gegeben zu haben.

Download Infomaterial